Hawesko Holding AG : Neue Strategie für mehr Wachstum

News

Hawesko Holding AG : Neue Strategie für mehr Wachstum

  • Hawesko Holding setzt auf ihre starken Marken
  • E-Commerce soll von stärkerer Kundenorientierung profitieren
  • Mehr Effizienz durch leistungsfähige Plattformen
  • Neue Geschäftsmodelle und Akquisitionen geplant

Hamburg, 21. April 2016. Die Hawesko Holding AG will von den Trends der Digitalisierung profitieren und in Zukunft stärker wachsen. Das hat der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink auf der heutigen Jahrespressekonferenz in Hamburg angekündigt. Die jahrzehntelang gepflegte Passion für Weine soll dabei selbstverständlich erhalten bleiben, denn sie gehört zum Wesenskern der Gruppe. Hermelink sieht die Gruppe dabei in einer sehr starken Ausgangsposition, die ausgebaut und in profitables Wachstum umgesetzt werden soll. Dabei gelte es, das sich vor allem im E-Commerce schnell wandelnde Käuferverhalten frühzeitig zu erkennen und zielgerichtet in Wachstumsimpulse umzusetzen.

Kundenorientierung soll noch weiter gestärkt werden

Herzstück der von Hermelink heute vorgestellten neuen Unternehmensstrategie ist eine noch klarere und konsequentere Kundenorientierung. Dazu werden die etablierten und erfolgreichen Marken der Hawesko-Gruppe systematisch weiter gestärkt und noch stärker auf die Anforderungen modernen Omni-Channel-Einzelhandels ausgerichtet.

Mit der Unterstützung der Gruppe sollen u.a. Hawesko.de, Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Vinos im Endkundengeschäft sowie Wein Wolf, Ariane Abayan und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft im Geschäftskundenbereich ihre unterschiedlichen Stärken noch besser entwickeln können. Die dafür erforderlichen Strukturen werden gegenwärtig aufgebaut, zentrale Funktionen gezielt zusammengefasst und Synergien geschaffen. Ziel ist, leistungsfähige Plattformen zu etablieren, die die bestehenden Marken effizient unterstützen und die Fähigkeit, neue Marken zu integrieren,verbessern.

Hermelink sagte dazu heute in Hamburg: ‚Bisher ist die Hawesko-Gruppe mit der starken Kundennähe ihrer Tochtergesellschaften sehr erfolgreich gewesen. An dieser Kundenorientierung wollen wir natürlich nichts ändern. Ganz im Gegenteil: Wir werden sie sogar noch verstärken! Und mit der inzwischen erreichten Umsatzgröße von nahezu einer halben Milliarde Euro verfügen wir über genügend finanzielle Stärke, um künftig profitabel weiterwachsen zu können. Unser mittelfristiges Ziel ist es, Europas größter, innovativster und profitabelster Premium-Weinhändler zu werden.‘

2016 ein Jahr der Neuausrichtung

Für die Hawesko-Gruppe ist 2016 ein Jahr des Umbaus. Im heute ebenfalls vorgelegten Geschäftsbericht 2015 prognostiziert der Vorstand daher für das laufende Jahr einen Konzernumsatz auf dem Niveau des Vorjahrs, da weiterhin auf die langfristige Profitabilität der Umsätze geachtet wird. Die stärkere Fokussierung im Großhandel auf eine Premiumstrategie führte zu einer Anpassung des Lieferantenportfolios und damit zu einer Umsatzanpassung. Der Vorstand erwartet daher, dass das operative Ergebnis (EBIT) signifikant auf ca. € 28-29 Mio. gesteigert werden kann (Vorjahr: € 20,1 Mio., bereinigt um Einmalposten € 26,9 Mio.). Der am 13. Juni 2016 stattfindenden Hauptversammlung wird eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividende von € 1,30 pro Aktie vorgeschlagen, dabei sinkt die Ausschüttungsquote auf bereinigter Basis von 75 % auf 67 %.

Konzernumsatz 2015 um 2,0% im Inland gesteigert

Der vorgelegte Geschäftsbericht 2015 bestätigt die bereits mitgeteilten Geschäftszahlen: Der Konzernumsatz konnte im vergangenen Jahr um 0,8 % auf € 477 Mio. gesteigert werden. Der im Inland erzielte Umsatz übertraf den vergleichbaren Vorjahresumsatz um 2,0 %, während 2015 für den Weinmarkt in Deutschland insgesamt ein Rückgang von 1,0 % registriert wurde. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) beläuft sich auf bereinigter Basis auf € 26,9 Mio. (Vorjahr, bereinigt: € 24,6 Mio.). Der Konzern¬jahresüberschuss nach Steuern und dem Ergebnisanteil nicht beherrschender Gesellschafter beträgt 2015 € 12,2 Mio. bzw. € 1,36 pro Aktie (Vorjahr: € 14,8 Mio. bzw. € 1,65 pro Aktie).

Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte sie über ihre Marken (u.a. Jacques‘ Wein-Depot, Hawesko.de, Wein & Vinos, Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) einen Umsatz von € 477 Mio. und beschäftigte rund 933 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

# # #

Herausgeber:

Hawesko Holding AG, Elbkaihaus, 22767 Hamburg

Internet:

http://www.hawesko-holding.com (Firmeninformationen)

http://www.hawesko.de (Online-Shop)

http://www.jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)

http://www.vinos.de (Angebot von spanischen Weinen durch Wein & Vinos)

Presse/Medien und Investor Relations:

Thomas Hutchinson, Hawesko Holding AG

Tel. (040) 30 39 21 00

Fax (040) 30 39 21 05

E-Mail: ir(at)hawesko-holding.com

HAW DE, HAWG.DE

ISIN: DE000604270

Quelle: EQS


^