Kategorie: News


Hawesko Holding AG: Hawesko-Konzern startet mit enorm gutem Quartalsergebnis in 2021

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Quartalsergebnis
15.04.2021 / 07:59
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • 1. Quartal 2021: Umsatz +28 Prozent, EBIT über € 15 Mio.
  • Starkes Wachstum bei Umsatz und Ergebnis hält an

Hamburg, 15. April 2021. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt bekannt, dass das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns im ersten Quartal (1. Januar bis 31. März) 2021 nach vorläufigen Berechnungen über € 15 Mio. beträgt und sich damit gegenüber dem Vorjahr fast vervierfachen wird (Vorjahreszeitraum: € 3,9 Mio.). Der Umsatz im gleichen Zeitraum ist um ca. 28 Prozent auf rund € 159 Mio. (Vorjahreszeitraum: € 123,8 Mio.) gewachsen.

Der Verlauf des weiteren Geschäftsjahrs ist sehr von der Dauer und Ausgestaltung der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie abhängig, aber auch von der Reaktion der Verbraucherinnen und Verbraucher nach deren Lockerung. Eine seriöse Prognose der Geschäftsentwicklung für den Rest des Geschäftsjahres ist vor diesem Hintergrund aktuell nicht möglich.

Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe, kommentiert: „Es freut uns außerordentlich, dass wir an die starke Geschäftsentwicklung des Jahres 2020 in den Segmenten E-Commerce und Retail im ersten Quartal 2021 nahtlos anknüpfen konnten. Unser diversifiziertes Geschäftsmodell und unsere Retail- und E-Commerce-Kompetenz erlauben uns, in diesem besonderen Umfeld erfolgreich durch die Risiken und Chancen der Pandemie zu navigieren.“

Eine detaillierte Analyse sowie der Zwischenabschluss werden am 12. Mai 2021 in der Quartalsmitteilung zum 31. März 2021 veröffentlicht.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145 d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

15.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko Holding AG: Hawesko-Gruppe mit Rekordergebnis

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
04.02.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe mit Rekordergebnis

Konzernumsatz 2020 um 12 % auf € 620 Mio. gestiegen

– Online-Boom und starkes Weihnachtsgeschäft beflügeln operatives Ergebnis

Hamburg, 4. Februar 2020. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2020 einen Konzernumsatz von € 620 Mio. erzielt. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 12 % gegenüber dem Vorjahr. Europas größter Weinhandelsgruppe rechnet mit einer Steigerung des Konzern-EBIT auf ca. € 42 Mio. und übertrifft damit den Vorjahreswert von € 29,1 Mio. deutlich.

Das starke Umsatzwachstum resultiert insbesondere aus der gestiegenen Nachfrage in den B2C-Segmenten E-Commerce und Retail. Das E-Commerce-Segment wuchs 2020 um 29 % gegenüber Vorjahr. Das Retail-Segment erzielt im gleichen Zeitraum ein Umsatzwachstum von 12 %. Eine außerordentlich hohe Nachfrage im Weihnachtsgeschäft verbesserte das operative Ergebnis dieser Segmente zusätzlich.

Das Segment B2B verzeichnet bereinigt um den Verkauf der Tochtergesellschaft VogelVins im Juni 2020 einen Umsatzrückgang von -5 %. Rückläufige Umsätze mit Gastronomie und Hotellerie konnten durch eine gesteigerte Nachfrage in anderen Absatzkanälen fast kompensiert werden.

„Das ganze Team der Hawesko-Gruppe hat 2020 enormes Engagement bewiesen und sich in diesen besonderen Zeiten auf unsere Kunden und das Geschäft fokussiert.“, sagte Hawesko-Vorstandschef Thorsten Hermelink. „Wir freuen uns darauf, unsere Kunden und die vielen Neukunden weiter für uns zu begeistern und unsere Marktposition als führende Weinhandelsgruppe Europas auszubauen.“

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

04.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko Holding AG: HAWESKO veräußert Ziegler – Fokus klar auf Handel

News

06.01.2021 / 09:50 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HAWESKO veräußert Ziegler – Fokus klar auf Handel

Hamburg, 6. Januar 2021 Die Weinhandelsgruppe HAWESKO Holding AG hat zum 31.12.2020 die Destillerie Gebrüder Josef und Matthäus Ziegler GmbH („Ziegler“) verkauft und trennt sich damit vom einzigen Produktionsbetrieb der Gruppe.

Hintergrund der Transaktion im Volumen eines mittleren einstelligen Millionenbereichs ist die konsequente Straffung des Firmenportfolios und der klare Fokus auf den Handel von hochwertigen Weinen, Champagnern und Spirituosen. Hawesko als Europas größte Weinhandelsgruppe hat jüngst angesichts der außerordentlich starken online-Nachfrage im Jahresendgeschäft ihre Prognosen erneut erhöht: Erwartet werden für 2020 Rekordwerte von mehr als 600 (Vorjahr: 556) Millionen Euro Umsatz und ein operatives Ergebnis von 39 – 42 (Vorjahr 33) Millionen im operativen Ergebnis.

„Der Verkauf von Ziegler ist der konsequente Schritt in der Umsetzung unserer Strategie, da wir uns auf den Handel fokussieren. Dieses Divestment war schon länger geplant und wir freuen uns gerade in diesen turbulenten Zeiten über diese erfolgreiche Transaktion“, sagte HAWESKO-Vorstandschef Thorsten Hermelink.

Ziegler zählt mit Destillationskunst auf höchstem Niveau zu den führenden Destillerien Deutschlands und erzielte in 2019 einen Umsatz von 3,7 Millionen Euro mit insgesamt 20 Beschäftigten. Als bisheriges 100-prozentiges Tochterunternehmen der Wein Service Bonn GmbH („WSB“) gehörte Ziegler zum Segment B2B von HAWESKO. Aus Sicht der Kunden bedeutet die Veräußerung keine Veränderung: Europas größte Premium Weinhandelsgruppe wird weiterhin der exklusive Distributeur für Ziegler-Produkte in Deutschland bleiben.

#          #          #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques’ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet:    hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques’ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com


Hawesko Holding AG: Hawesko vor Rekordergebnis – Online-Boom im Weihnachtsgeschäft übertrifft hohe Erwartungen

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
15.12.2020 / 08:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko vor Rekordergebnis – Online-Boom im Weihnachtsgeschäft übertrifft hohe Erwartungen

Hamburg, 15. Dezember 2020 Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG profitiert von einer außerordentlich starken online-Nachfrage im Weihnachtsgeschäft und rechnet nach einer erneuten Prognoseanhebung mit einem Rekord bei Umsatz und Ergebnis 2020.

Der Vorstand von Europas größter Weinhandelsgruppe erwartet für das operative Ergebnis zwischen 39 – 42 Millionen Euro, das liegt oberhalb des bereits Anfang November angehobenen Wertes von 33 Millionen Euro und übertrifft den Vorjahreswert von 29,1 Millionen Euro klar.

Der COVID-19-bedingte starke Wachstumstrend in den B2C-Segmenten Retail und E-Commerce ist auch im Weihnachtsgeschäft ungebrochen. Der ebenfalls durch die Umstände der COVID-19-Pandemie rückläufige B2B-Umsatz mit Gastronomie und Hotellerie wird damit deutlich überkompensiert. Daher erwartet der Vorstand der Hawesko Holding AG, dass der Jahresumsatz der Hawesko Gruppe mit seinen Tochterunternehmen in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz und Schweden im Jahr 2020 erstmals € 600 Mio. überschreiten wird (2019: € 556 Mio.).

„Wir profitieren von einem sehr dynamischen online-Geschäft. Dieser Trend, der bereits seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie zu beobachten ist, hat sich im laufenden Weihnachtsgeschäft signifikant verstärkt“, sagte HAWESKO-Vorstandschef Thorsten Hermelink. „Diese erfreuliche Entwicklung resultiert aus unserem umfassenden Weinwissen und treffsicherem Gespür für Kundenwünsche sowie der erfolgreichen Kombination von Stationär- und Online-Handel. Das Vertrauen unserer Kunden in unser Sortiment und die leistungsstarke Logistik ist insbesondere in diesen für viele Menschen schwierigen Zeiten Ansporn für uns, die Position als führende Weinhandelsgruppe Europas im nächsten Jahr weiter zu festigen.“

Vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020 wird die Gruppe Anfang Februar veröffentlichen.
# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

15.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko-Gruppe mit zweistelligem Umsatzwachstum in Q3

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen
05.11.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe mit zweistelligem Umsatzwachstum in Q3
 

– Quartalsumsatz +16 %, Quartals-EBIT signifikant gesteigert

– Segmente Retail und E-Commerce weiterhin Treiber der Geschäftsentwicklung

– Vorstand konkretisiert Erwartungen für das Gesamtjahr 2020:
Umsatz mehr als € 600 Mio., EBIT ca. € 33 Mio.

 

Hamburg, 5. November 2020. Die Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute ihre Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 mit den Zahlen für das dritte Quartal (1. Juli bis 30. September) sowie für den Neun-Monats-Zeitraum ab 1. Januar veröffentlicht. „Mit dem Umsatzplus von 16 % und der signifikanten Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBIT), die wir im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr erzielt haben, sind wir sehr zufrieden. Der gestiegene ,Zuhause-Konsum‘ hat zu einer stärkeren Nachfrage in den Segmenten Retail und E-Commerce geführt. Auch die Umsätze mit der Gastronomie haben sich im Sommer gut entwickelt. Für das Weihnachtsgeschäft im vierten Quartal erwarten wir durch die verschärften Einschränkungen in Gastronomie und Hotellerie einen noch nicht abschätzbaren Nachfragerückgang im B2B-Segment, während wir für die Segmente E-Commerce und Retail von einer anhaltend hohen Nachfrage ausgehen. Unsere diversifizierte Aufstellung im Markt sowie die Investments im E-Commerce erweisen sich in dieser Situation als Stärke und Stabilitätsfaktor“, sagte Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe in Hamburg.

Im dritten Quartal 2020 stieg der Konzernumsatz um 16 % auf € 137,7 Mio. (Vorjahresquartal: € 118,5 Mio.). Im Segment E-Commerce konnte ein Umsatz von € 46,9 Mio. erzielt werden, was einem Plus von 28 % entspricht. Das Segment Retail (Jacques‘ Wein-Depot sowie Wein & Co.) steigerte seinen Umsatz um 15 % auf € 50,9 Mio. Dabei betrug das Wachstum von Jacques‘ 13 % und das von Wein & Co. 20 %. Das B2B-Segment erzielte mit € 40,0 Mio. im Sommerquartal (Q3) ein Umsatzplus von 6 % gegenüber dem Vorjahresquartal infolge der Lockerung von Kontaktbeschränkungen und der Wiederaufnahme des Gastronomiebetriebs unter freiem Himmel.

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit im Konzern (EBIT) lag im dritten Quartal 2020 bei € 8,5 Mio. und hat sich damit gegenüber dem Vorjahresquartal verzehnfacht. Die operative (EBIT-)Marge stieg erneut und betrug im dritten Quartal 6,2 % (Vorjahresquartal 0,6 %), nach 6,0 % im zweiten und 3,2 % im ersten Quartal 2020.

Im Neun-Monats-Zeitraum (1. Januar bis 30. September) konnte der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 11 % auf € 415,3 Mio. erhöht werden. Das EBIT stieg auf € 21,6 Mio. und hat sich damit mehr als verdoppelt. Der Konzernüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter hat sich mit € 13,0 Mio. fast verdreifacht, das Ergebnis je Aktie betrug € 1,44, (Vorjahr: € 0,41). Der Free-Cashflow erreichte im Neun-Monats-Zeitraum den positiven Betrag von € 22,5 Mio. In der Vorjahresperiode waren es € -18,2 Mio. gewesen.

Für den Hawesko-Vorstand haben auch die Erfolge in den ersten neun Monaten nichts daran geändert, dass eine Einschätzung des künftigen Geschäftsverlaufs aufgrund der andauernden Corana-Pandemie unverändert schwierig ist. Dennoch konkretisiert er die Aussicht auf eine signifikante Steigerung des Konzern-EBIT auf ca. € 33 Mio. (nach € 29,1 Mio. im Vorjahr). Beim Konzern-Umsatz wird erwartet, dass mit der weiterhin robusten Entwicklung im Segment Retail und dem anhaltenden Boom im Segment E-Commerce die 600-Mio.-Euro-Marke geknackt werden kann (Vorjahr: € 556 Mio.).
# # #

Die vollständige Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 kann auf
https://www.hawesko-holding.com/presse/zwischenbericht-2020/ heruntergeladen werden.

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

05.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko-Gruppe kann Ergebnis in den ersten drei Quartalen mehr als verdoppeln

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
20.10.2020 / 07:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe kann Ergebnis in den ersten drei Quartalen mehr als verdoppeln

– Neun-Monats-Zeitraum: Umsatz +11 %, EBIT +125 % (€ 21-22 Mio.)

– Starkes Wachstum bei Umsatz und Ergebnis setzt sich in Q3 fort

– Trotz Pandemie-bedingter Risiken in Q4 im Gastro-Geschäft für Gesamtjahr operatives Ergebnis deutlich über Vorjahr erwartet

Hamburg, 20. Oktober 2020. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt bekannt, dass das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns im Neun-Monats-Zeitraum (1. Januar bis 30. September) 2020 nach vorläufigen Berechnungen € 21-22 Mio. beträgt und sich damit gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln wird (Vorjahreszeitraum: € 9,5 Mio.). Der Umsatz im gleichen Zeitraum ist um ca. 11 % auf rund € 415 Mio. (Vorjahreszeitraum: € 374,4 Mio.) gewachsen. Trotz der zu erwartenden Einschränkungen in Gastronomie und Hotellerie im vierten Quartal und damit im wichtigen Weihnachtsgeschäft geht der Vorstand insgesamt davon aus, dass für das Gesamtjahr 2020 ein operatives Ergebnis (EBIT) von ca. € 33 Mio. erreicht und der Vorjahreswert von € 29,1 Mio. deutlich übertroffen wird.

Der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe, Thorsten Hermelink, kommentierte: „Dank unserer diversifizierten Aufstellung im Weinmarkt kommen wir gut durch dieses Geschäftsjahr mit all seinen Besonderheiten. An die starke Geschäftsentwicklung des zweiten Quartals in den Segmenten E-Commerce sowie Retail konnten wir im dritten Quartal anknüpfen. Auch im B2B-Segment zeigten sich dank des schönen Sommerwetters Erholungstendenzen. Vor allem haben wir die gute Umsatzentwicklung in eine sehr gute Ergebnisentwicklung umgemünzt. Für den Rest des Jahres rechnen wir mit verschärften coronabedingten Einschränkungen für die Gastronomie und damit mit großen Herausforderungen für das Weihnachtsgeschäft im B2B-Segment. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir als Gruppe das Vorjahresergebnis deutlich übertreffen können.“

Eine detaillierte Analyse sowie der Zwischenabschluss zum Neun-Monats-Zeitraum werden am 5. November 2020 in der Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 veröffentlicht.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet:
hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

20.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko-Gruppe: Hauptversammlung beschließt Zahlung einer Dividende von € 1,75 pro Aktie

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
20.08.2020 / 17:43
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe: Hauptversammlung beschließt Zahlung einer Dividende von € 1,75 pro Aktie

– Hawesko-Gruppe schüttet das 22. Jahr in Folge eine Dividende aus

– Geschäftsentwicklung im 3. Quartal 2020 bislang weiterhin positiv

Hamburg, 20. August 2020. Die Hauptversammlung der Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute die Zahlung einer Dividende von € 1,75 pro Aktie (€ 1,30 regulär zuzüglich € 0,45 Sonderdividende) für das Geschäftsjahr 2019 beschlossen, die ab dem 25. August 2020 zahlbar ist. Damit erhalten die Aktionäre des Unternehmens eine Dividendenzahlung, die einschließlich der Sonderdividende um 35 % über dem Niveau des Vorjahres liegt. Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. 4 % bei einem Aktienkurs von € 43 am 20. August 2020. Mit der Ausschüttung setzt die Hawesko Holding AG ihre langjährige ununterbrochene Dividendentradition fort: Seit dem Börsengang 1998 haben die Aktionäre der Gruppe jedes Jahr eine Dividende erhalten.

Alle Vorschläge der Verwaltung fanden die Zustimmung der virtuellen Hauptversammlung, die Regularien wurden erfüllt. Das Unternehmen gab auch einen Einblick in die aktuelle Geschäftsentwicklung: Die Hawesko-Gruppe, so der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink, habe im dritten Quartal die Umsatztrends des ersten Halbjahres fortsetzen können. Zum Halbjahresstichtag 30. Juni 2020 lag der Konzernumsatz 8,5 % und das operative Ergebnis 49 % über der Vorjahresperiode. Unter den aktuellen Umständen der Corona-Pandemie sei eine seriöse Prognose für den Rest des Jahres weiterhin nicht möglich, sagte Hermelink. Dennoch sei der Hawesko-Vorstand sehr zuversichtlich – sofern es im Herbst nicht zu einem erneuten umfassenden Lockdown kommt -, das laufende Geschäftsjahr erfolgreich zu gestalten.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

20.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko-Gruppe: Hauptversammlung beschließt Zahlung einer Dividende von € 1,75 pro Aktie

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
20.08.2020 / 17:43
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe: Hauptversammlung beschließt Zahlung einer Dividende von € 1,75 pro Aktie

– Hawesko-Gruppe schüttet das 22. Jahr in Folge eine Dividende aus

– Geschäftsentwicklung im 3. Quartal 2020 bislang weiterhin positiv

Hamburg, 20. August 2020. Die Hauptversammlung der Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute die Zahlung einer Dividende von € 1,75 pro Aktie (€ 1,30 regulär zuzüglich € 0,45 Sonderdividende) für das Geschäftsjahr 2019 beschlossen, die ab dem 25. August 2020 zahlbar ist. Damit erhalten die Aktionäre des Unternehmens eine Dividendenzahlung, die einschließlich der Sonderdividende um 35 % über dem Niveau des Vorjahres liegt. Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. 4 % bei einem Aktienkurs von € 43 am 20. August 2020. Mit der Ausschüttung setzt die Hawesko Holding AG ihre langjährige ununterbrochene Dividendentradition fort: Seit dem Börsengang 1998 haben die Aktionäre der Gruppe jedes Jahr eine Dividende erhalten.

Alle Vorschläge der Verwaltung fanden die Zustimmung der virtuellen Hauptversammlung, die Regularien wurden erfüllt. Das Unternehmen gab auch einen Einblick in die aktuelle Geschäftsentwicklung: Die Hawesko-Gruppe, so der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink, habe im dritten Quartal die Umsatztrends des ersten Halbjahres fortsetzen können. Zum Halbjahresstichtag 30. Juni 2020 lag der Konzernumsatz 8,5 % und das operative Ergebnis 49 % über der Vorjahresperiode. Unter den aktuellen Umständen der Corona-Pandemie sei eine seriöse Prognose für den Rest des Jahres weiterhin nicht möglich, sagte Hermelink. Dennoch sei der Hawesko-Vorstand sehr zuversichtlich – sofern es im Herbst nicht zu einem erneuten umfassenden Lockdown kommt -, das laufende Geschäftsjahr erfolgreich zu gestalten.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

20.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko Holding AG: Hawesko-Gruppe verzeichnet ein starkes zweites Quartal

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Halbjahresergebnis
06.08.2020 / 08:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe verzeichnet ein starkes zweites Quartal

– Segmente Retail und E-Commerce beflügeln die Geschäftsentwicklung im 2. Quartal:
Umsatz +13 %, EBIT +85 %

– Modernisierungs- und Restrukturierungsprogramm im B2B-Segment
 

Hamburg, 6. August 2020. Die Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute ihren Halbjahresfinanzbericht 2020 einschließlich der Zahlen für das zweite Quartal (1. April bis 30. Juni) veröffentlicht. „Wir konnten im zweiten Quartal an die positive Entwicklung des ersten Quartals anknüpfen – trotz der schwierigen Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie. Den durch Gastronomieschließungen bedingten Umsatzeinbruch in B2B konnten die Endkundensegmente Retail und E-Commerce mehr als ausgleichen, so dass der Konzernumsatz insgesamt um 13 % gestiegen ist – und das mit einem um 85 % signifikant gesteigerten EBIT-Ergebnis“, sagte Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe in Hamburg.

Im zweiten Quartal 2020 stieg der Konzernumsatz um 13 % auf € 153,8 Mio. (Vorjahresquartal: € 136,2 Mio.). Im Segment E-Commerce konnte ein Umsatz von € 62,0 Mio. erzielt werden, was einem Plus von 43 % entspricht. Das Segment Retail (Jacques‘ Wein-Depot sowie Wein & Co.) steigerte seinen Umsatz um 9,1 % auf € 52,8 Mio. Das Wachstum von Jacques‘ betrug 12 %, während Wein & Co. durch die Corona-bedingten Filialschließungen in Österreich im April einen Umsatzrückgang verzeichnete. Das B2B-Segment erzielte mit € 39,0 Mio. einen Umsatz unter dem des Vorjahresquartals (€ 44,5 Mio.), wobei der Monatsumsatz für Juni schon wieder über Vorjahr lag.

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit im Konzern (EBIT) lag im zweiten Quartal 2020 bei € 9,2 Mio. – und damit um +85 % über dem Vorjahresquartal, obwohl im B2B-Segment Einmalaufwendungen von mehr als zwei Millionen Euro in Zusammenhang mit Modernisierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen und dem Verkauf eines Schweizer Tochterunternehmens anfielen. Die operative (EBIT-) Marge betrug 6,0 % im zweiten Quartal, gegenüber 3,7 % im Vorjahresquartal und 3,1 % im ersten Quartal 2020.

Im Halbjahreszeitraum (1. Januar bis 30. Juni) konnte der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 8,5 % auf € 277,6 Mio. gesteigert werden. Das EBIT stieg dabei um 49 % auf € 13,1 Mio. Der Konzernüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter hat sich auf € 8,0 Mio. fast verdoppelt, das Ergebnis je Aktie betrug € 0,89, nach € 0,44 im Vorjahreshalbjahr. Der Free-Cashflow erreichte zum Halbjahresstichtag den positiven Betrag von € 16,2 Mio., nach €-10,3 Mio. in der Vorjahresperiode.

Für den Hawesko-Vorstand haben auch die Erfolge im ersten Halbjahr nichts daran geändert, dass eine Einschätzung des weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie und seine Auswirkungen schwer zu treffen ist. Insgesamt ist eine seriöse Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nicht möglich. Der Vorstand ist jedoch zuversichtlich, dass sich die Entwicklungen in den Endkundensegmenten im Grundsatz fortsetzen werden, wenn auch vielleicht nicht in den bisherigen Dimensionen und hofft, dass sich die Gastronomie möglichst schnell erholen wird. Sollten sich diese Szenarien als stichhaltig erweisen, ist davon auszugehen, dass das EBIT nicht hinter dem Niveau der Vorjahre zurückbleiben wird.
# # #

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2020 kann auf www.hawesko-holding.com/investoren heruntergeladen werden.

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

06.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


Hawesko-Gruppe: Starke Umsatzentwicklung und signifikante Ergebnissteigerung im 1. Halbjahr

News

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
16.07.2020 / 11:42
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Starke Umsatzentwicklung und signifikante Ergebnissteigerung im 1. Halbjahr

Hamburg, 16. Juli 2020. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt bekannt, dass das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns im ersten Halbjahr (1. Januar bis 30. Juni) 2020 nach vorläufigen Berechnungen um ca. 50 % auf ca. € 13,1 Millionen steigen wird (Vorjahreszeitraum: € 8,8 Mio.). Der Umsatz wird im gleichen Zeitraum um 8,5 % auf € 277,6 Mio. (Vorjahreszeitraum: € 255,8 Mio.) wachsen.

Die Hawesko-Gruppe profitiert von einem enormen Umsatz- und Ergebniswachstum im Segment E-Commerce sowie von einem starken Geschäft im Segment Retail in Deutschland. Die Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und die Schließungen der Gastronomie haben die Bevorratung mit Wein und den Weinkonsum in die privaten Haushalte verlagert. Insgesamt haben die positiven Entwicklungen in den Endkundensegmenten E-Commerce und Retail den Umsatzeinbruch durch Gastronomie- und Hotelschließungen im B2B-Segment deutlich überkompensiert.

„Die Corona-Krise und die Kontaktbeschränkungen haben das Marktumfeld im ersten Halbjahr massiv verändert. Jetzt zeigt sich eindeutig, wie wichtig es war, dass wir in den vergangenen Jahren unsere E-Commerce-Geschäftsmodelle auf- und ausgebaut haben. Im B2B-Segment haben wir aufgrund der Corona-Maßnahmen in der Gastronomie und Hotellerie sehr zu kämpfen. Insgesamt profitieren wir in Zeiten wie diesen von unserer diversifizierten Aufstellung im Konzern“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe Thorsten Hermelink in Hamburg.

Hermelink weiter: „Wie sich das Geschäft im restlichen Jahresverlauf entwickeln wird, ist weiter schwer einschätzbar und wird stark davon abhängen, ob sich das tägliche Leben langsam wieder normalisiert oder ob im zweiten Halbjahr erneut schärfere Corona-Maßnahmen ergriffen werden müssen. Wir sind jedoch aktuell mit guten Gründen zuversichtlich, dass sich die Entwicklungen in den Endkundensegmenten E-Commerce und Retail zwar nicht in der Dimension, aber im Grundsatz fortsetzen werden und hoffen, dass die Gastronomie sich im weiteren Verlauf des Jahres erholen wird.“

Eine detaillierte Analyse sowie der vollständige Zwischenabschluss zum 30. Juni 2020 werden am 6. August 2020 im Halbjahresbericht veröffentlicht.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie – in den Segmenten Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques‘ Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com

16.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: EQS


^